Laurent Seksik:  Vorgefühl der nahen Nacht

Laurent Seksik entwirft in seinem Buch ein sehr einfühlsames Bild von Stefan Zweig während seiner Jahre im Exil.

In einer sprachlichen Welt voller Poesie und der merkbaren Freude am Schreiben, gelingt es dem Autor die menschenverachtende Zeit in der Zweig hier gezeigt wird zu beschreiben. Diese Spannung des poetischen Erzählens und der menschenverachtenden Zeit macht diesen Roman aus. Davon lebt er.

Gezeigt wird ein Stefan Zweig der mit sich selbst nicht immer im reinen ist. Er trauert nach seinem Heimatland, dass längst nicht mehr das seine ist. Er gibt beinahe auf, weil so viele Freunde für ihn unerreichbar sind. Seksik mach klar, dass für Stefan Zweig das Leben nach und nach aufhört, er zieht sich zurück, wird nur noch stummer Beobachter.

Wer die Werke von Stefan Zweig kennt und schätzt, kommt an diesem Buch nicht vorbei!

 

Blessing, ISBN 978-3-896-67443-2, Preis 18, 95 Euro

Nach oben