Nathan Wolfe:  Virus

Einfach und für jeden interessierten Laien verständlich schreibt der Virologe und Professort für Humanbiologie über sein großes Thema.

Spätestens seit sich der H1N1 - Virus in Windeseile um die Welt verbreitete und diese wochenlang nur noch vom tödlichen Vogelgrippevirus sprach, ist das Wort Pandemie wieder in das Bewusstsein von uns Menschen gerückt worden.

Dieses Buch allerdings ist nicht auf Angstmacherei oder Skandal aus. Durch Nathan Wolfe bekomme ich einen Eindruck vom veränderten Herangehen der Wissenschaftler an Pandemien. Bislang waren Wissenschaftler immer in der Situation, dass sie auf eine Pandemie nur noch reagieren konnten. Wolfe ist der Vertreter einer bislang noch zahlenmäßig kleinen Gruppe von Wissenschaftlern die sagen, wir müssen einen anderen Weg finden und dann konsequent gehen um Pandemien in Zukunft zu verhindern. Vom beginnenden Umdenken in der Wissenschaft, vom lieben Geld und von noch zu entwickelnden Technologien handelt dieses Buch.

Sehr deutlich wird bei dieser Kriegserklärung von Nathan Wolfe an die Viren, dass dies ein Thema ist, dass in Zukunft immer aktueller wird und das zum anderen eine immer perfektere Zusammenarbeit von Politik und Medizin auf allen Kontinenten erfordert.

Gelegentlich glaube ich bei Wolfe da Skepsis zu lesen, was die Teamfähigkeit von Politik und Medizin, auch sinnvolle Entwicklungshilfe in die sogenannte Dritte Welt anbelangt, aber er hat mir klar gemacht, dass dieser Weg, der Einzige ist um einer Pandemie zu entgehen.

Rowohlt, ISBN 978-3-498-07376, Preis 19, 95 Euro

 

Nach oben