Eva C. Schweitzer:  Tea Party

Sehr tief dringt Eva c. Schweitzer in ihrem Buch in die amerikanische Innenpolitik ein. Mit der Wahl B. Obamas zum Präsidenten der USA erlebte auch die Tea Party innerhalb der Republikaner einen Höhenflug, wie dies zusammenhängt beschreibt die Amerikanistin sehr gut.

Bei dieser Bewegung handelt es sich nicht etwa um eine neue politische Bewegung. Sie reicht weit in die Geschichte des Landes zurück. Sie leugnet viel an geschichtlichen Fakten, stellt einiges so dar wie es andere nie sehen würden, möchten gern zwischen den USA und Mexiko so etwas wie die Berlinger Mauer erbauen und bauen auf auf den Ängsten der Menschen, sind übrigens auch gegen eine Reichensteuer.

Die Autorin schaut genau hin von wem diese Bewegung finanziert und gefördert wird. Dies sind zum einen kräftige wirtschaftliche Interessen, aber auch christlich extremistische Gruppierungen die in den USA auf viele Mitgliederzahlen blicken können.

In Kürze werden beide politischen Lager, Demokraten und Republikaner, ihre Rräsidentschaftskandidaten küren, dann wird klar werden wie stark die Tea Party wirklich innerhalb der republikanischen Partei ist.

Wer sich für amerikanische Geschichte und Politik interessiert, ist bei diesem Buch genau richtig gelandet!

DTV, ISBN 978-3-423-24904-1, Preis 14, 90 Euro

 

Nach oben