Trixi von Dörnberg:  Schlimme JungsSie hat es geschafft schreibt die Autorin: "aus unseren Kindern sind zufriedene, neugierige, zupackende, verantwortungsbewusste Menschen geworden." Aber diese Kinder verließen das Haus nach der Schule um ihr eigenes Leben zu leben und Trixi von Dörnberg stand allein da und fühlte sich einsam.

Aber nach kurzer Überlegungszeit mit ihrem Mann hieß das Zauberwort: "Happy Child - Bunte Aktivitäten auf dem Lande" Kinder aus der Stadt sollten bei ihr für zwei Wochen das Landleben kennenlernen. Sie sollten selbst erleben, dass man auch ohne Computer überleben kann. Als ein Vater dann seinen Sohn von so einem Landurlaub abholte, wurde doch alles ganz anders. Er fragte die Autorin ob er seinen 15 jährigen Sohn zu ihr bringen dürfte, er selbst wurde mit seinem Sohn nicht mehr fertig und Zeit hatte der Herr Anwalt auch nicht für ihn. Trixi von Dörnberg war schockiert wie eisig der Mann von seinem Sohn Casimir sprach, beinah wie von einem technischen Gerät.

Dies war der Beginn ihrer Arbeit mit schwer erziehbaren Jungs. Die Autorin beschreibt die Jahre mit ihren Jungs. Von Höhen und Tiefen ist zu lesen. Die Autorin formuliert glas klar ihre Spielregeln. Schriftlich legt sie den Jungs vor welche Regeln bei ihr gelten. Und die "Schlimmen Jungs" halten sich an die Regeln.

Komischerweise legen die Teenager es nicht darauf an drei Abmahnungen zu bekommen und gehen zu müssen. Woran dies liegt? Hier kommt etwas bei der Erziehung der Jugendlichen hinzu was ihnen bislang fehlte: Liebe.

Trixi von Dörnberg hat an den Beispielen ihrer Schützlinge ein ganzes Buch voller Lebensweisheiten geschrieben. Für Eltern und alle die mit Kindern zu tun haben, ist dieses Buch jedem Erziehungsratgeber vorzuziehen, zeigt es doch sehr deutlich auf welchen Grundfesten Erziehung beruhen sollte.

Auch wenn ihr erster "Schlimmer Junge", Casimir, das Abitur knapp verfehlte, hat sie ihm doch das Gefühl vermittelt angenommen und geliebt zu werden. Als er sie längst verlassen hatte und eine Lehre angetreten hat, besuchte er die Abendschule. Als er dann dort das Abi geschafft hatte, kam er noch einmal zu Trixi von Dörnberg zu Besuch. Als er wieder weg war, fand die Autorin einen verschlossenen Umschlag und darin sein selbstverfasstes Gedicht "Schutzengel". Eine kostbarere Würdigung kann es für Trixi von Dörnberg wohl nicht geben.

 

Pattloch, ISBN 978-3-629-02275-2, Preis 19, 99 Euro

 

Nach oben