Wael Ghonim:  Revolution 2.0

Autor Wael Ghonim beschreibt seine Entführung durch die ägyptische Staatssicherheit. Er hat Angst, aber er weiß sehr genau wofür er sich einsetzt.

Chronologisch blickt er auf das letzte Jahr zurück und schreibt so innerhalb weniger Wochen dieses Buch. Natürlich ist es subjektiv, ob alles politisch korrekt ist, kann ich nicht einschätzen, aber ich habe dieses Buch sehr gern gelesen, weil der Autor mich mit hineinblicken lässt in ein Jahr großer politischer Unruhen, ob zum Guten bleibt noch immer abzuwarten.

Sehr deutlich wird in diesem Buch die Wichtigkeit des Internets gezeigt. Viele Informationen, egal ob es um politische Informationen oder um die Organisation von Treffen handelt, laufen bis zum heutigen Tag über Facebook. Viele Einträge sind im Buch zu lesen. Ghnoim macht deutlich wie wichtig die Arbeit mit den Netzwerken ist und was sie alles bewirken. Interessant auch zu beobachten die Zahl der "Gefällt mir" und "Kommentar" klicks unter den Auszügen der Facebookzitate, manchmal gehen sie in die Tausende, daran allein ist schon zu sehen welch ein großes Publikum der Autor anspricht.

Endlich einmal ein Buch über die Revolution in Ägypten, geschrieben von einem Mann der in Ägypten geboren ist und mutig seine Stimme erhebt! Wael Ghonim hat mit seinem Buch der Geschichtsschreibung ein außerordentlich lebendiges Zeitzeugnis hinzugefügt!

Sehr zu empfehlen!

Econ, ISBN 978-3-430-20136-0, Preis 18, 00 Euro

 

Nach oben