Epkenhans, Groß, Köster:  Preußen

Fotos und Texte sind zwar nicht ausgewogen in diesem prächtigen Preußenbuch vertreten, aber dennoch war ich positiv überrascht über die Vielzahl der Bilder in diesem Buch.

Im Grunde genommen teilt es sich in zwei große Kapitel. "Entwicklungen und Ereignisse" heißt das Erste. Es beginnt mit Albrecht I. der Bär und endet mit dem Jahr 1945. Landkarten, kurze Porträts herausragender Politiker und vielen einzelnen historischen Fakten begegne ich hier. Chronologisch wohl sortiert kann ich mir ein gutes Bild im Schnelldurchlauf von Preußen machen.

Im zweiten Teil des Buches "Lebenswelten" ist viel mehr von dem zu lesen, was oft den Alltag in Preußen bestimmte: Egal ob Preußens religiöse Toleranz, seine Universitäten oder auch seine viel gerühmten Tugenden über die sich zwar viele lustig machen, die aber dennoch immer wieder verstärkt im Gespräch sind.

Gerade in diesem zweiten Teil, mir gefällt er wesentlich besser als der Erste, gelingt es dem Autor sehr gut aus den historischen Zusammenhängen heraus zu informieren.

Als Geschichtsbuch ist diese Hommage an Preußen sicher angelegt, aber wer es aufmerksam liest, der wird viele aktuelle Bezüge in unsere Gegenwart finden.Für mich sind dies die herausragenden Stärken des vorliegenden Buches.

Preußen war längst nicht nur Preußen, dazu wurden auch viele andere Völkerschaften gezählt, ich denke da an die Sachsen und Pommern, genauso wie an die Schlesier und an die Rheinprovinz. Es wäre wohl äußerst mutig von mir dieses Staatsgebilde als die Generalprobe der heutigen EU zu bezeichnen. Denken muss ich aber schon an diesen Vergleich, wenn die Autoren Vor - und Nachteile des preußischen Staatskonstruktes aufzählen.

Ein lesenswertes Geschichtsbuch mit äußerst aktuellen Bezügen!

Theiss, ISBN 978-3-8062-2418-4, Preis 39, 95 Euro

Nach oben