Christian Stöcker:  Nerd Attack!

Dieses Buch wird nicht so sehr die Technikfreaks begeistern, sondern wohl eher die Leser, die nach den Folgen der immer schnelleren technologischen Entwicklung moderner Kommunikationsmittel fragen.

Es sind bereits heute gesellschaftliche und kulturelle Folgen sichtbar, die ohne Facebook und Internet nicht so schnell oder vielleicht gar nicht zu beobachten gewesen wären. Denken wir nur auf politischer Seite an den Arabischen Frühling oder, um im eigenen Lande zu bleiben, an das Internet, Deutschlands größtem Einkaufstempel.

Denken wir aber auch daran, was die moderne Technik täglich stundenlang mit unseren Kindern in ihren Kinderzimmern anstellt. Was ist es, dass unsere Kinder wie hypnotisierte Karnickel auf die Mattscheibe starren lässt und ihre Eltern oft nicht einmal zu bedienen wissen?

Der Psychologe Christian Stöcker macht klar, dass es der Entwicklung der digitalen Revolution, die längst nicht beendet ist, kein Entrinnen gibt. Der Autor verweist auf Gefahren, aber er stellt auch fest: "Ich liebe das Internet. Ich bin froh, dass es existiert. Ich glaube sogar, dass es das Potenzial hat, die Welt zu einem besseren Ort zu machen."

Wer das Buch liest, der erkennt sehr schnell, dass dieser Wunsch des Autors noch Zukunftsvision ist. Weltweit müssen Gesetzlichkeiten geschaffen werden um die Errungenschaften der digitalen Revolution in die richtigen Bahnen zu lenken. Bei dieser Revolution scheint dies manchmal unmöglich, aber dies ist der einzige Weg in eine Welt, in der wir unsere Errungenschaften beherrschen und nicht sie und einige Kriminelle uns.

Es ist wie schon so oft in der menschlichen Entwicklungsgeschichte: Der richtige Umgang machts!

DVA, ISBN 978-3-421-04509-6, Preis 14, 99 Euro

Nach oben