Mathias Nolte:  Louise im blauweiß gestreiften Leibchen

Zwei Liebesgeschichten und die Stadt Berlin hat Mathias Nolte in seinem Buch festgehalten. So wie der Autor nicht nur das Berlin von heute beschreibt, so spielt auch die Liebesgeschichte zwischen Jonas und Louise im Berlin der 50er Jahre eine gewichtige Rolle im Roman.

Der Autor berichtet in zwei Zeitebenen, beschreibt zwei Liebesgeschichten und schafft mit seinem Buch ein zeitloses Kleinod, dass zugleich den dringend nötigen lebendigen Geschichtsunterricht möglich macht.

Gerade für junge Leser sollte dieses Buch äußerst wichtig sein. Man riecht förmlich noch das Berlin von vor dem Mauerbau, seine Unzulänglichkeiten und die Stimmungen der Berliner. Dazu der Kontrast der Gegenwart - all das hat Nolte in einfacher und einprägsamer Sprache niedergeschrieben.

Als jemand der die letzten Jahrzehnte Berlins hautnah miterlebt hat, kann ich nicht sagen was mir in diesem Buch wichtiger war, die beiden Liebesgeschichten oder die tiefe Sehnsucht nach der Stadt Berlin.

Wie Mathias Nolte hier Geschichte verarbeitet und unterhaltsam vermittelt ist meisterhaft!

dtv, ISBN 978-3-423-21320-2, Preis 9, 95 Euro

Nach oben