Anthony E. Zuiker:  Level 26

Sicher war der Erfolgsdruck von Anthony E. Zuiker nach seinen beiden Anfangsbüchern groß, aber was er mit dieser Kombination von Lesespass und ständigem ran an den PC um belanglose Filmchen zu sehen draufsetzt, geht für mich in Richtung Misserfolg!

Steve Dark jagt "Level 26" und wird von Zuiker nicht schlecht dargestellt. Die gesamte Handlung in diesem Thriller ist nicht neu, lässt sich aber gut lesen, weil Zuiker ein begnadeter Autor ist.

Der Autor beschreibt in vor Blut tropfenden Szenen wie ein brutaler Serienmörder Jahre lang vorgeht. So wie der Leser sein Lesen ständig unterbrechen soll um Filmchen zu sehen, so nimmt der Mörder seine Taten per Video auf um sich später daran zu ergötzen. Ob daher wohl die schreckliche Idee einer Kombination von Lesen und Schauen herkommt?

Wenn ich Lese erfreue ich mich unter anderem auch an meinen Fantasiebildern. Ich schmücke mir die Personen aus und sehe sie vor meinem inneren Auge. In diesem Falle werden meine Fantasiebilder spätestens beim nächsten Filmchen wieder zerstört.

Ich bleibe dabei, Anthony E. Zuiker kann schreiben und seine Leser begeistern, soll ich ihm allerdings die Treue halten, darf er mich nie wieder mit Filmchen belästigen!

 

Lübbe, ISBN 978-3-7857-6035-2, Preis 14, 99 Euro

Nach oben