Lukas Niederberger:  Kleine Bet - Lektüre

In zwei Erzählebenen nähert sich Lukas Niederberger dem Thema Beten. Von möglichst vielen Gesichtspunkten aus nimmt er Stellung dazu. Er bedient sich dabei offizieller Statistiken und dem logischen Verstand und er sendet Ich - Botschaften.

Egal ob dieses Buch von Gebetsanfängern oder Gebetserfahrenen gelesen wird, es ist äußerst interessant was Lukas Niederberger zum Thema Beten schreibt. Leider ist dieses Thema auch unter Gläubigen häufig ein Tabuthema.

Beim Lesen beobachte ich wie das Thema selbst sich mit dem Leben des Theologen Niederberger weiter entwickelt hat. Dies festzustellen ist wichtig und kann Leser ermutigen selbst Veränderungen beim beten zuzulassen. Es ist nicht immer notwendig alte, fertig formulierte Gebete zu benutzen. Ich kann mit meinem Gott auch so reden wie mir der Schnabel gewachsen ist, Niederberger ermuntert dazu. Sicher hat alles seine Zeit. Hilfreich sind in diesem Buch auch die eingestreuten Wortmeldungen von Christen, die von ihren Erfahrungen mit dem Gebet erzählen.

Fazit dieses Buches: Es gibt kein richtig und kein falsch beim Thema Beten. Drei Viertel der Menschen in unserem Kulturkreis beten heute, dennoch haftet ihm der Geruch von etwas altmodischem an. Lukas Niederberger stellt die Form der Kommunikation zwischen mir und dem lieben Gott vor, er stellt Fragen und seine Antworten zur Diskussion.

Was jeder Leser draus macht, bleibt ihm überlassen. Niederberger ist neugierig auf das Fazit seiner Leser und veröffentlicht im Buch seine Adresse um Fragen und Kritik entgegenzunehmen.

 

Grünewald Verlag, ISBN 978-3-7867-2866-5, Preis 14, 90 Euro

Nach oben