Malte Roeper:  Kinder raus!

Sehr intensiv beschäftigt sich dieses Buch mit dem Verhältnis vom Menschen und da ganz besonders der "kleinen Homo sapiens" zur Natur. Interessant ist dabei die Gegenüberstellung der Menschen unseres Breitengrades mit denen der Yanomami - Indianer im tropischen Regenwald im brasilianisch - venezoleansischen Grenzgebiet. Große Unterschiede werden sichtbar wie die sehr unterschiedlichen Menschengruppen auf unterschiedlichste Art und weise mit und in der Natur leben.

"Natur eignet sich offenbar dazu, innere Seelenzustände in äußeren Gegenständen zu symbolisieren."

Die Autorin beschreibt die Wichtigkeit des Lebens mit und in der Natur. Während es uns Menschen oft reicht den Anblick der Natur zu genießen, wollen Kinder von der Natur Besitz ergreifen. In einer Pfütze sitzend schmieren und mit Wasser planschen, auch mal Äste von einem Baum abbrechen, all das muss erlaubt sein, so die Autoren, da Kinder sonst nicht Natur verstehen können.

"Das Erleben von äußerer heiler Natur kann eben heilsam auch für die innere Natur sein."

Die vielen, auch ganzseitigen Bilder im Buch zeigen oft Kinder in der Natur beim Toben, Schwimmen, Kajak fahren, Berg steigen . . . Dabei wird sehr deutlich: "Naturaufenthalt ist gut, Naturerfahrungen sind besser."

Eltern und allen die ihren Tag mit Kindern verbringen, werden allein beim Betrachten der herrlichen Fotos im Buch Lust auf die Natur bekommen!

 

Südwest, ISBN 978-3-517-08621-7, Preis 19,99 Euro

Nach oben