Natasa Dragnic:  Jeden Tag, jede Stunde

 

Die Autorin dieses temperamentvollen und äußerst feinsinnigen Liebesromans Natasa Dragnic wurde 1965 in Kroatien geboren, lebt jedoch schon seit 17 Jahren in Erlangen.

Über Jahrzehnte hinweg beobachtet die Autorin die Liebe zwischen Dora und Luka. Als Kinder waren sie unzertrennliche Freunde. So wie Dragnic die Erlebnisse beider in ihrem kleinen kroatischen Fischerdorf beschreibt, meint man sie selbst beobachtet zu haben.

Leider hat dieses Kinderglück ein schnelles Ende. Dora zieht mit ihren Eltern nach Frankreich. Aber viele Jahre später gibt es ein Wiedersehen zwischen beiden. Plötzlich ist sie wieder da, die große Liebe zwischen Dora und Luka.

Diese außergewöhnliche Liebesgeschichte lässt den Leser nicht kalt. Von der Gegenwart aus verrät Natasa Dragnic immer mehr von der Vergangenheit. Ihre poetischen Worte stehen für die Schönheit und Feinfühligeit ihrer Geschichte.

Aber auch nachdem sich die beiden in Paris wiedergefunden haben und ihre Liebe sie erneut verbindet, ist das Happyend nicht sicher. Luka fährt zurück um seinen Umzug nach Paris zu organisieren. Aber seine Vergangenheit holt ihn in seiner Heimat ein.

Spätestens ab Mitte der Geschichte fieberte ich mit Dora und Luka mit. So eine Liebe sollte mit einem Happyend enden.

 

DVA, ISBN 978-3-421-04516-4, Preis 19, 99 Euro

Nach oben