Robert Hültner / Bernd Wiedemann:  Inspektor Kajetan

Die vielen düsteren grau in grau Zeichnungen des Bernd Wiedemann, vor allem auch die ganzseitigen, faszinieren. Je mehr ich mich in sie hineinschaue und hineinversetze, um so lebendiger wird das München des Jahres 1918 vor meinem inneren Auge.

Geschickt verbindet der Autor Robert Hültner, der seine sehr kurzen Texte einfach so in die Bilder Wiedemanns hineinstreut, das Einzelschicksal der Riemers mit dem der Volksmassen, die auf der Straße stehen und gegen die herrschende Politik demonstrieren.

Schülern sollte man dieses Buch in die Hand geben. Neben geschichtlichen Fakten sind es immer wieder die Zeichnungen die mir unter die Haut gehen. Sie drücken nicht nur Angst, Wut und Hilflosigkeit aus, sie treiben auch in der Handlung vorwärts. Schließlich hat Inspektor Kajetan einen Mord aufzudecken.

Wenn man es beim ersten durchblättern des Buches auch nicht gleich erahnt, dieses Buch lebt von seiner ungeheueren Vielschichtigkeit und Dichte. Dieses Buch kann man getrost auch ein zweites und drittes Mal lesen, die Zeichnungen haben immer Neues zu bieten.

DVA, ISBN 978-3-421-04421-1, Preis 24, 99 Euro

Nach oben