Sabine Zett:   Hugos geniale Welt

 

So richtig entscheiden kann sich Hugo nicht. In seinem Schrank hängen die Fußballtrikots von Borussia Dortmund, Werder Bremen, Schalke 04 und Bayern München.

Manchmal träumt Hugo sogar davon, dass der DFB - Präsident ihm persönlich eine Goldmedaille umhängt, meist wird er jedoch beim Träumen von irgend jemandem unterbrochen. Wenn es nicht  seine Mutter ist, dann ganz sicher sein Freund Nico. Der hat bei Mädchen genau so viel Erfolg wie Hugo, nämlich keinen. Ganz sicher liegt dies nicht nur an seinem Nachnamen.

Beide Jungs, vor allem aber Hugo träumen davon ein Genie zu sein. Die Sechstklässler werden allerdings öfter mal ausgebremst. Entweder muss sich Hugo Kotsbusch mal wieder behaupten, weil jemand meinte über seinen Nachnamen gäbe es etwas zu lachen oder er hat sich wieder einmal vergebens Hoffnungen auf Violas Aufmerksamkeit gemacht. Scheinbar registriert sie Hugo nicht einmal.

Für Leser ab 10 Jahre ist dies das geeignete Lesefutter. Es zeigt ihnen, wie andere Gleichaltrige den Schulalltag meistern. Träumen muss erlaubt sein und macht fit für die Zukunft.

Autorin Sabine Zett beweist dies auf sehr unterhaltsam - humorvolle Art mit ihrem Romanhelden Hugo Kotsbusch, dem verkannten Genie im Körper eines Sechstklässlers.

 

Christian  Döring

 

Loewe, ISBN 978-3-7855-7144-6, Preis 12, 95 Preis

Nach oben