Thomas Weber:  Hitlers erster Krieg

Der besondere Reiz dieses Buches besteht darin, dass Thomas Weber in diesem Werk im Hinblick auf die Person Hitler, bislang nicht veröffentlichte Quellen nutzen konnte.

An Hand der Geschichte des List Regiments nähert sich Weber Hitler. Er entdeckte ein Bild von ihm mit der Bildunterschrift: "Kriegsfreiwilliger Adolf Hitler, Gefechtsordonnanz des Regiments, Mai 1915". Während Weber Mythos und Wahrheit Hitlers auf der Spur ist, vergleicht er immer wieder mit bereits existierenden Biographien, an einer war er selbst als Autor beteiligt, und weißt auf Punkte hin die nun mit der neuen Quelle korrigiert werden muß.

Thomas Weber schreibt auch für Laien sehr gut lesbar. Das Buch ist spannend zu lesen, obwohl es über viele Fakten und auch theoretischen Ansichten von Historikern verfügt. So geht der Autor der Frage nach wie wirkten die Ereignisse des I. Weltkrieges auf den Soldaten Hitler. Wurde mit diesen Eindrücken bereits die Grundlage für "Deutschlands "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" gelegt?

Dieses Buch lohnt es gelesen zu werden. Es barg für mich einige Überraschungen. Interessant war auch die aufzählung der Namen derer, die ebenfalls zum List - Regiment gehörten oder ihm sehr nahe standen. Einige von ihnen gestalteten noch viele Jahre nach Beendigung des II. Weltkrieges die BRD wesentlich mit.

Abschließend bleibt zu sagen: Ich halte dieses Buch für eine wichtige Lektüre im Rahmen der Hitlerforschung und spannend für alle Geschichtsinteressierten.

 

Propyläen, ISBN 978-3-549-07405-3, Preis 24, 99 Euro

Nach oben