Jonathan Phillips:  Heiliger Krieg

Der Autor hat es geschafft meine Sicht auf die Kreuzzüge völlig umzukrempeln. Bei allen interessanten Gestalten der Geschichte, die er vorstellt, wird sehr deutlich, dass es eigentlich bei den Kreuzzügen immer auf das Aufeinanderprallen einer christlichen und isalmischen Seite ankam. Tausende haben bei dieses Kreuzzügen ihr Leben lassen müssen.

In elf Kapiteln beschreibt der Autor gut verständlich Zusammenhänge, Ursachen und Ergebnisse einzelner Kreuzzüge. Das für mich interessanteste Kapitel ist allerdings das Letzte. Dort wird der Historiker äußerst aktuell, es wird spannend, weil ein Historiker endlich mal den Mut hat, nach gründlicher Recherche, Vergleiche bis in die Gegenwart zu ziehen. So erinnert Phillips unter anderem an die Worte vom September 2001 von George W. Bush: "Dieser Kreuzzug . . . dieser Krieg gegen den Terror wird lange dauern."

Genau an dieser Stelle traut sich der Historiker endlich einmal etwas, was unsere Historiker oft verlernt zu haben scheinen. Historiker arbeiten in dem sie in die Geschichte schauen und Wahrheiten in die Gegenwart transportieren. Dies hat der Autor getan und dies macht dieses Buch so wertvoll.

Jonathan Phillips schaut tief zurück in die Geschichte, vergleicht mit der Gegenwart und zieht interessante Rückschlüsse für unsere Gegenwart!

Für politisch Interessierte ist dieses Buch sehr empfehlenswert!

DVA, ISBN 978-3-421-04283-5, Preis 29, 99 Euro

Nach oben