Andrea Böhm:  Gott und die Krokodile

Die Autorin nimmt uns mit nach Afrika in den Kongo. Wer sich allerdings auf Afrikaidylle pur freut hat Pech gehabt. Afrika - Kennerin Andrea Böhm nimmt uns mit auf ihre abenteuerliche Reise durch das Zentrum des schwarzen Kontinents und zeigt dem Leser, dass der Kongo längst mehr als eine belagerte Schatztruhe oder ein ewiges Katastrophengebiet ist.

Sie spielt für uns die Reiseführerin durch die Hauptstadt Kinshasa, gibt uns geschichtliche Informationen zur ehemaligen belgischen Kolonie und versorgt uns ebenso mit äußerst aktuellen politische Informationen. Andrea Böhm wandelt unter anderem auf den Spuren eines amerikanischen Missionars, der in den 80 er Jahren beim Volk der Kuba im tiefsten Dschungel lebte und sie erzählt von den Mayi - Mayi Kämpfer, die durch Zauberwasser angeblich unverwundbar werden.

Aber auch als politische Reportage darf dieses Buch gesehen werden. Die Autorin traut sich an das heikle Thema Diamanten heran. Sie wirft einen Blick auf die größten Diamantenfelder der Welt und besucht das Krisengebiet der Kivu - Provinzen, in das nach dem Völkermord in Ruanda Hunderttausende Flüchtlinge kamen.

Das in der Ich - Form geschriebene Buch hebt sich wohltuend von anderen Afrikabüchern ab. Es zeigt deutlich was sich in diesem Land alles trifft, alte Traditionen und Aberglaube und neueste politische Entwicklungen, die leider nicht immer das Wohl des Landes im Blick hat.

 

Christian  Döring

Pantheon, ISBN 978-3-570-55125-7, Preis 14, 99 Euro

Nach oben