Irene Ferchl (Hg.):  Geschichten aus Stuttgart

Die Autoren dieses Buches entstammen der letzten zwei Jahrhunderte. Allein daraus ergibt sich bereits die Vielschichtigkeit ihres Blickwinkels in Zeit und Raum. Wer ein Gespür für Stuttgart hat und es bereits einmal erkundete, egal ob im Geiste oder vor Ort, wird diesen literarischen Streifzug genießen.

Allein die Auswahl der Autoren garantiert Unterhaltung und geistigen Tiefgang, schön, dass auch gelegentliche humorvolle Szenen zu finden sind. Neben gestandenen Mannsbildern wie Hölderlin, Goes und Mörike, kommt auch Manfred Rommel zu Wort. In seinem leider nur kurzen Text "Ohne Stuttgart kein Lenin" drückt er sehr viel von der Mentalität des Menschenschlages aus der hier wohnt.

Stuttgartfreunde, auch nur einmal dagewesene äußern sich über diese Statt und deren Menschen. Ihr Urteil fällt nicht schlecht aus.

Vor mir liegt Geschichte aus Volkeshand geschrieben!

Klöpfer & Meyer, ISBN 978-3-940086-97-6, Preis 22, 00 Euro

 

Nach oben