Albert Frey:  Für den König

Der seit Jahren bekannte Sänger Albert Frey spricht mit seinem Buch besonders die Männer an, die so wie er, nach ihrer Männerrolle in Familie, Kirche und Gesellschaft fragen. Es ist erstaunlich in welcher Offenheit der Autor vor seinen Leser tritt um ihn mit bekannten Wahrheiten zu konfrontieren.

Weltneuheiten finden sich bei Albert Frey nicht. Er ist einem aus verschiedensten Gründen verschütteten Männerbild auf der Spur. Dabei beklagt er die oftmals vorherrschende Lähmung moderner Männer und versucht mit seiner Beschreibung die Lethargie zu durchbrechen um den Mann wieder zum Gestalter werden zu lassen. Oft lässt sich dieser viel zu schnell und zu einfach in eine Opferrolle drängen. Frey macht deutlich, dass unser König etwas anderes von uns Männern erwartet.

"Gott kann unsere verletzte Männlichkeit heilen."

Dem Autor geht es in seinen 20 Kapiteln nicht um Machogehabe, vielmehr will er seinen Leser dazu befähigen, zu erkennen, dass wir von Gott den Auftrag haben: "Du bist der Mann!" In aller geistlicher Tiefe und erfreulich dicht an der biblischen Quelle sucht Albert Frey gemeinsam mit seinem Leser die Rolle des Mannes.

"Männer, die nur einen einzigen Archetypen verkörpern, sind gefährlich einseitig."

Der christlichen Männerarbeit in unseren Gemeinden hat Albert Frey mit seinem Buch einen großen Dienst erwiesen. Einzelne Kapitel können eine solide Grundlage für einen Themenabend beim nächsten Männerkreis sein.

Albert Frey macht sehr deutlich: Um das Reich Gottes aufzubauen, bedarf es den ganzen Mann. Genau dieses Ideal beschreibt der Autor in seinem praxisnahen Buch!

SCM R. Brockhaus, ISBN 978-3-417-26439-5, Preis 15, 95 Euro

Nach oben