Stephane Hessel:  engagiert euch!

"Es genügt nicht, sich aufzuregen, wie ungerecht die Welt ist. Ungerechtigkeit ist sehr konkret. Sie lauert an meiner Tür, hier und jetzt."

Mit diesen Worten richtet sich der Widerstandskämpfer von einst heute an die junge Generation. In Form eines Interviews beantwortet der bald Hundertjährige Fragen des Journalisten Gilles Vanderpooten. Stephane Hessel, gibt sehr konkret vor wie er sich das Engagement der jungen Leute für eine gerechte Welt vorstellt.

Wichtigstes Thema dieses Heftchens ist das Zusammenleben, beziehungsweise das Auseinanderdriften von Armen und Reichen innerhalb unserer Gesellschaft. Hessel sieht dies als große Gefahr und fordert: "Zur Stelle sein mit Worten und Taten, mit Herz und Verstand. Dem Betroffenen Unterstützung gewähren. So kann mich diese Kluft zwischen sehr reich und sehr arm, die meine Empörung geweckt hat, zu konkretem Handeln führen."

Hessel setzt große Hoffnungen auf die junge Generation, sieht sie aber auch kritisch. Seine Analyse ihnen gegenüber ist nachvollziehbar. Der heute in Frankreich lebende ehemalige Diplomat im französischen Außenministerium, weiß sehr genau wie junge Leute heute denken, er ruft sie viel mehr als bisher in die politische Verantwortung und nennt unter anderem das Thema "Entstehung des Umweltbewusstseins".

Die wenigen Seiten dieses Heftchens machen klar wie wenig an Worten notwendig sind um für die Zukunft gewappnet zu sein. Stephane Hessel macht beeindruckend klar, dass es ohne das Engagement der jungen Generation von heute keine Zukunft geben wird.

Es ist beeindruckend den Antworten Hessels zu lauschen, bleibt abzuwarten wie die junge Generation ihm antwortet!

 

Ullstein, ISBN 978-3-350-08885-8, Preis 3, 99 Euro

Nach oben