Peter Rüedi:  Dürrenmatt

Mit großem Interesse habe ich diese neue Biografie über Dürrenmatt von dessen ehemaligen Mitarbeiter Peter Rüedi gelesen, sie wird auf lange Zeit hin ihresgleichen suchen.

Dürrenmatt ist so vieles und der Autor breitet alles aus. Da ist der Weinkellerbesitzer, der Denker, der Theatermann, der Maler, der Vater und Ehemann, der begnadete Krimiautor und nicht zuletzt der Zigarrenraucher.

In 15 Kapiteln erzählt Rüedi das gar nicht immer so geradlinige Leben des Friedrich Dürrenmatt. Er geht behutsam mit dem Genie um und spricht doch in aller Offenheit über ihn, ich habe das Gefühl, dass er nichts verschweigt.

Als ich die 730 Seiten gelesen hatte, war mir Dürrenmatt nicht mehr so unbekannt und zu Rüedi will ich sagen, er hat seine Arbeit sehr gut getan, aber ich glaube, das Geheimnis Dürrenmatt ist noch viel mehr als nur das was ich hier zu lesen bekam. Dies soll keinesfalls eine Kritik an dieser Biografie sein, sie liest sich flüssig und ist sehr gut, aber ein Mann wie Dürrenmatt passt nun einmal nicht in ein Buch.

Mann muss ihn selbst entdecken und dafür bietet Peter Rüedi Ansatzpunkte in Hülle und Fülle.

Eine der besten Biografien des Jahres!

Diogenes, ISBN 978-3-257-06797-2, Preis 28, 90 Euro

Nach oben