Daniel J. Levitin:  Die Welt in 6 Songs

Vielleicht ist der Titel nicht ganz glücklich gewählt. Auf alle Fälle war ich doch etwas irritiert, als ich dieses Buch in Händen hielt. Es geht nicht etwa um sechs spezielle Songs, sondern vielmehr um das, was wir in der Musik und den Texten ausdrücken, um es anderen mitzuteilen und, um das, was die Musik mit uns macht.

Das liest sich schon äußerst spannend was Levitin hier schreibt, es ist geradezu ein glücklicher Umstand, dass der Autor nicht nur Rockmusiker sondern zeitgleich auch Professor für Psychologie und Neurowissenschaften ist.

In - Freundschaft - Freude - Trost - Wissen - Religion - Liebe - teilt er die Kapitel seines Buches, allein seine Reihenfolge ist bemerkenswert. Der Autor ist ein sehr guter Kenner der Musik, er weiß wann wir ihrer bedürfen und er beschreibt die Beziehung zwischen Hörer und Musiker als lebendige Beziehung des Gebens und Nehmens.

Sehr gut und hilfreich empfand ich, dass die vielen Songtexte, die er als Beispiele bringt, jeweils auch ins deutsche übertragen wurden.

Daniel J. Levitin führt mir eindrücklich vor Augen, dass die Musik uns nicht nur eindeutig von den Kreaturen des Tierreichs abgrenzt, sondern dass sie auch mehr Einfluss auf mich hat, als ich je annahm!

C. Bertelsmann, ISBN 978-3-570-58020-2 Preis 22, 99 Euro

 

Nach oben