Joseph Fadelle:  Das Todesurteil

"Deine Krankheit ist Christus, und es gibt kein Mittel dagegen. Du wirst nie mehr gesund werden . . ." Diese Worte hört der Autor dieses Buches zwei Tage vor Heilig Abend von seinem Onkel und seinen Brüdern. Sie bedrohen ihn mit einer Waffe und wollen ihn erschießen um die Schande von der Familie zu nehmen.

Joseph Fadelle wurde im Irak als Mohammed al Moussaoui geboren. Aus dem Schiiten wird ein Christ, dass allein ist sein Verbrechen.

Dieses Buch ist der atemberaubende Bericht einer Flucht aus der Heimat, der Familie und dem Glaube der Familie. Zugleich aber beschreibt Joseph Fadelle immer wieder seine innere Zerrissenheit. Oft fragt er sich, warum seine Familie sein Leben nicht akzeptieren kann. Warum sie sogar bereit sind ihn zu töten. Versuche gab es bereits mehrere.

In diesem Buch ermöglicht uns der Autor wichtige Einblicke in den Glauben seiner Familie. Der Leser darf dem Disput des Autors lauschen, wenn dieser beide Religionen für sich gegenüberstellt. Höhepunkt des Buches ist für mich, dass Fadelle, als er nach gelungener Flucht in Frankreich landet, nicht nur Trennendes vorfindet.

Ein wichtiges Buch unserer Zeit!

Sankt Ulrich Verlag, ISBN 978-3-86744-196-4, Preis 19, 95 Euro

Nach oben