Andrea Levy:  Das lange Lied eines Lebens

 

Die Autorin schlüpft in die Rolle von July um in der Ich - Form das lange Lied ihres Lebens zu singen. Wie sie dies tut ist meisterlich.

July war eine der letzten Sklavinnen Mitte des 19. Jahrhunderts auf Jamaika. Als alte Frau ist sie bei ihrem Sohn Thomas. Vielleicht geht sie ihm auf die Nerven mit all ihren Geschichten die ihr im Kopf herumschwirren und die sie ihm bei jeder Gelegenheit erzählen will, eines Tages entgegnet Thomas seiner Mutter: schreib deine Geschichten auf!

Und July beginnt. Sie erzählt, dass sie Tage lang geweint hat, als sie mit neun Jahren ihrer Mama weggenommen wurde. Von ihrer Missus erzählt sie und auch davon, dass sie das Produkt einer Vergewaltigung ist.

Grausame menschenverachtende Tatsachen aus der Zeit der Sklaverei erzählt July, aber sie nimmt ihren Geschichten das Grausame, indem sie humorvoll und im Rückblick auf die Ereignisse erzählt.

Thomas, der sich über die mit Tinte verschmierten Finger seiner Mutter aufregt, spornt sie an weiterzuschreiben. Die allerdings ist mit dem "geneigten Leser" im Gespräch und teilt mit, sie lässt sich nicht zwingen und schon gar nicht von ihm in die Enge treiben.

Und doch schreibt sie weiter. Und so erfährt der Leser aus authentischem Munde was genau geschah als die Sklaven auf Jamaika ihre Besitzer verjagten und wie diese reagierten. Thomas erfährt aber auch, wie es dazu kam, dass seine Mutter ihn ausnutzte und er erfährt von seiner Halbschwester. So sind die Zeilen der Mutter ein Geflecht aus politischer Geschichte und Familiengeschichte.

Ich habe diesen brillianten Roman verschlungen, er lies mich nicht wieder los. Die Mutter - Sohn - Beziehung, die lebendige Zeit des Endes der Sklaverei und der intelligente Humor der July zogen mich in ihren Bann und lassen auch nach Tagen so schnell nicht wieder los. Mit gutem Gewissen kann ich jdem Leser die Gesellschaft von July und Thomas sehr empfehlen. Leider hatte July keine Tinte mehr und konnte deshalb nicht weiterschreiben.

 

DVA, ISBN 978-3-421044-839, Preis 19, 99 Euro

 

Nach oben