Dietmar Wischmeyer:  Das Deutschbuch der Bekloppten und Bescheuerten

Einiges habe ich bereits von Dietmar Wischmeyer gelesen. Er teilt aus mit der Waffe des Humors und der Ironie. Mit diesem neuen Buch knüpft er an vergangene Erfolge an.

So ist er mit "zwischenmännlicher Herzlichkeit" unter anderem der "Feminisierung der Gesellschaft auf der Spur.

Aber nicht nur der!

Wischmeyer beweist wieder einmal seine guten Beobachterfähigkeiten. Er sieht skuriles, oft auch einfach nur überflüssiges, ärgert sich nur ein wenig darüber und erledigt die Angelegenheit mit einem Schuss Humor.

Egal ob es sich bei seinen Zielen um ein neues von Europa angeordnetes Verkehrszeichen handelt, welches wir aufstellen müssen, obwohl es dies bereits seit Jahren in Deutschland in ähnlicher Art gab oder ob es seine sehr genauen Beobachtungen bei der sich rasant verändernden Alltagssprache sind.

Der Autor schildert unsere Gegenwart humorvoll, aus dem Gesamtbild all dieser Einzelbeispiele wird allerdings sehr deutlich, wie schnell sich unsere Gesellschaft auf allen Ebenen ändert und dies oft nicht zum positiven.

Wortgewaltig nimmt Dietmar Wischmeyer den Kampf gegen den Irsinn des Alltags auf und bekämpft ihn schlagfertig mit Humor!

Ullstein, ISBN 978-3-548-37376-8, Preis 9, 99 Euro

Nach oben