Lale Akgün:  Aufstand der Kopftuchmädchen

 

Im Vorwort dieses Buches wird gefragt: "Auch wenn die islamische Welt noch keine Form der Aufklärung durchlaufen hat, kann der Geist der Aufklärung nicht auch mit dem Islam vereinbar sein?" Und die SPD - Politikerin Lale Akgün fragt weiter: "Was bietet mir der Islam als aufgeklärte und emanzipierte Frau?"

Die Autorin bezeichnet das Kopftuch auf den Köpfen junger muslimischer Frauen und Mädchen als "Kampfsymbol im öffentlichen Raum" und sie geht davon aus, dass es zu einem Aufstand der Kopftuchmädchen "gegen die Konservativen und Ultraorthodoxen" kommen wird. Nicht mit einem lauten Knall, sondern eher schleichend erwartet die Politikerin diesen Aufstand.

Beim Lesen denke ich mir, wieder einmal so ein Buch bei dessen Aussagen ich fast immer zustimmen kann, aber dennoch bleibt da immer meine Skepsis für wie viele spricht Lale Akgün eigentlich in ihrem Buch?

Durch die Politik von Ost und West, so die Autorin, wurde der Islam in den letzten Jahren immer mehr politisiert. Als Beispiel nennt sie unter anderem den Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan, aber auch innenpolitische Ereignisse in der Türkei.

Die Autorin trug selbst zunächst ein Kopftuch in Deutschland. Denen die es heute weiter tragen unterstellt sie: "Ihre Lebenslust weicht Disziplin und Unscheinbarkeit . . . Früher gehörte ich auch dazu. Heute bin ich auf den Geschmack gekommen - auf den Geschmack der Freiheit und des Schuldbewusstseins." Auf dem Cover des Buches lese ich: "Lale Akgün, prominente SPD - Politikerin und Muslimin, ist die Stimme der modernen islamischen Gesellschaft." Beides bezweifle ich. Als politisch Interessierter habe ich sie noch nie wahrgenommen und auch die Frage: 'In welcher modernen islamischen Gesellschaft ist sie Stimme?', sei mir gestattet.

Ein großes Problem des Islam scheint mir die Vielschichtigkeit, die vielen Facetten dieser Religion und ihre Verbreitung in vielen sehr unterschiedlichen Ländern. Innenpolitisch für Deutschland gesehen, äußert die Autorin Erwartungen an Deutschland und ist sich bewußt, dass die Gruppe der aufstandswilligen Kopftuchmädchen nur ein kleines Pflänzchen ist.

Von daher gesehen ist dieses Buch eine interessante und zugleich äußerst informative Stimme im vielstimmigen Chor derer, die sich über den Islam äußern.

 

Christian  Döring

 

Piper, ISBN 978-3-492-05381-5, Preis 16, 95 Euro

Nach oben